CONSUS Real Estate AG erwirbt einen Anteil von ca. 58 % an GxP German Properties AG mit einem Portfolio von 12 Büros und einem Gesamtimmobilienwert (GAV) von ungefähr 164 Mio. Euro

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung – MAR)

CONSUS Real Estate AG erwirbt einen Anteil von ca. 58 % an GxP German Properties AG mit einem Portfolio von 12 Büros und einem Gesamtimmobilienwert (GAV) von ungefähr 164 Mio. Euro

Leipzig, 10. November 2017 – Die CONSUS Real Estate AG („CONSUS“, ISIN DE000A2DA414) erwirbt einen Mehrheitsanteil von ca. 58 % an der GxP German Properties AG (GxP), mit Sitz in Berlin. Die Transaktion wird aus bestehenden Finanzierungsmitteln von CONSUS finanziert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. CONSUS erwartet, dass die Transaktion den NAV  sowie den NAV pro Aktie erhöht.

Durch den Erwerb des Mehrheitsanteils erweitert CONSUS im Segment der renditestarken Büroimmobilien seinen Bestand von derzeit 8 Büroimmobilien mit einem Gesamtimmobilienwert (GAV) von 145,5 Mio. Euro auf insgesamt 20 Büroimmobilien mit einem Gesamtimmobilienwert (GAV) von 309,6 Mio. Euro. Im Segment der Gewerbeimmobilien inklusive der CG Gruppe wird CONSUS nach Vollzug der Transaktion somit die kritische Masse von 508 Mio. Euro GAV erreichen. Die Bestandsbüroimmobilien und die entwickelten CG-Gewerbeimmobilien erwirtschaften annualisierte Nettomieteinnahmen von rund 28 Mio. Euro und einen starken wiederkehrenden FFO.

Die renditestarken Bestandimmobilien ergänzen das starke Wachstumsgeschäft als führender Wohnungsprojektentwickler in den 9 größten Städten Deutschlands.

 

Pressekontakt

edicto GmbH

Axel Mühlhaus/ Dr. Sönke Knop

Telefon: +49 69 905505-52

E-Mail: Consus@edicto.de